Schulcharta

Nach oben Schulprogramm Methodenheft Schulcharta

 

Auf Anregung der Schülervertretung unserer Schule entstand der Entwurf einer Schulcharta. Er greift Vorschläge der Schüler über ein verträgliches Miteinander auf und beschreibt, wie sich die Schüler möglichst verhalten sollten, damit auch alle Mitschüler sich in der Klasse und der gesamten Schule akzeptiert fühlen.

Ein geordnetes Zusammenleben in der Schule setzt voraus, dass alle Beteiligten – also SchülerInnen, Eltern, MitarbeiterInnen und LehrerInnen – ihre Rechte und Pflichten kennen.

Diese werden in der Rahmenschulordnung , der Hausordnung und künftig eventuell in unserer Schulcharta festgelegt.

Überarbeiteter Entwurf für eine Schulcharta

Grundsätze der Schulcharta:

Wir verpflichten uns zu demokratischem und umweltbewusstem Verhalten.

Wir begegnen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft mit Höflichkeit und Fairness.

Wir verlangen von allen, dass Probleme ohne jede Form von Gewalt bewältigt werden.

Um diese Grundsätze einhalten zu können, halte ich mich an folgende Vereinbarungen:

Ich möchte von allen anderen geachtet und ernst genommen werden, und zeige diese Achtung auch allen anderen gegenüber.

Ich möchte unsere Schule angstfrei erleben können, daher verhalte ich mich so, dass auch Andere keine Angst zu haben brauchen.

Niemand darf mich auslachen, beschimpfen, schlagen oder auf irgend eine andere Weise verletzen. Ich verpflichte mich daher auch anderen gegenüber keinerlei Form von körperlicher oder verbaler Gewalt anzuwenden.

Ich erwarte im Unterricht und in den Pausen eine Atmosphäre, in der ich mich wohlfühle, daher muss auch ich durch Hilfsbereitschaft und Verständnis dazu beitragen.

Ich möchte, dass unser Schulalltag gut funktioniert und bemühe mich daher gewissenhaft um Pünktlichkeit und eine angemessene Arbeitshaltung.

Ich möchte in einer sauberen Schule leben und arbeiten, daher gehe ich selbst mit den Unterrichtsmaterialien und Einrichtungsgegenständen sorgfältig um.